FANDOM


Aliso, bzw. Elison, war ein römisches Kastell in Magna Germania in der Zeit der Varusschlacht (ca. 9 n. Chr.). In den Kriegen der Römer auf germanischen Gebiet war es ihr wichtigster Stützpunkt auf der rechten Rheinseite.

Beschreibung

Der Name Aliso wird vom römischen Historiker Velleius Paterculus (2, 120) und auch von Tacitus (Ann. 2, 7) überliefert. Laut Cassius Dio wurde das Kastell nach dem Fluß benannt, an dem es gelegen war. Seine Stelle bezeichnet der Ort Elsen, der nahe der Mündung eines Gewässers liegt, das nicht weit oberhalb durch den Zusammenfluß der Eller und Alme entsteht und in dem Stück nach der Vereinigung dieser Bäche heute Alme heißt, aber früher ebensogut nach der Eller benannt sein konnte.

Das Wort "Elsen" geht auf *'Alisōn-, "Eller" auf *Alizōn- zurück, eine Form von elm, neben altnordisch almr = 'Ulme'. Eller und Alme sind der 'Erlen'- und 'Ulmenbach'. Auch die geschichtlichen Ereignisse, mit denen im Zusammenhang Aliso eine Rolle spielte, lassen über seine Lage bei Elsen keinen Zweifel. [1]

Quellen

Einzelnachweise

  1. Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte. 4 Bände. Hans Delbrück, Berlin 1900–1920. Band 2, Seite 131 ff.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki