FANDOM


Arianrhod, auch Aranrod, ist eine Figur in der keltischen (walisischen) Mythologie. Sie ist eine Tochter der Danu und Mutter des Llew sowie des Dylan Eil Ton. Ihre Brüder oder Vettern sind Gilfaethwy und Gwydyon. Es wird vermutet, dass sie auf eine alte keltische Gottheit zurückzuführen ist. Ihr Spinnrad (oder auch ihr Schloss) soll Caer Arianrhod, die Nördliche Krone sein. [1] [2]

Beschreibung

Arianrhod sollte die „königliche Fußhalterin“ bei König Math werden, der seine Herrschaft nur ausüben konnte, wenn seine Füße nicht den Boden berührten. Dazu musste sie „Jungfrau“ sein, also ungebunden. Sie ließ sich von ihrem Bruder überreden, ihre Unabhängigkeit aufzugeben, doch bei der Amtsüber nahme gebar sie einen Sohn. Sie verweigerte dem ungewollten Jungen Namen, Waffen und eine Ehefrau und kehrte in ihr Schloss zurück. Arianrod war eine Frau, die ihre Unabhängigkeit über alles schätzte und die, nachdem sie in eine männliche Falle getappt war, rigoros die Konsequenzen zog.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Bernhard Maier:Das Sagenbuch der walisischen Kelten. S. 144, Anm. 83,15, S. 146, Anm. 85,28.
  2. Wikipedia: Arianrhod

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki