FANDOM


Als Arktische Steinzeit wird die Epoche einer Steinzeitkultur in Nordskandinavien (bes. Finnland und Nord-Norwegen) bezeichnet, die sich von nördlich des Polarkreises bis ins subarktische Waldgebiet zieht. Diese Periode wird in vier Stufen eingeteilt:

Beschreibung

Neben den vielfältigen Denkmälern der entwickelten südskandinavischen Steinzeitkultur, gibt es, wie der schwedische Prähistoriker Oscar Montelius (1843-1921) für Schweden, Oluf Rygh (1833–1899) und Anton Wilhelm Brøgger (1884–1951) für Norwegen, und Julius Ailio (1872-1933) für Finnland gezeigt haben, in diesen Ländern noch eine ganz andere Gruppe neolithischer Funde: hauptsächlich Waffen und Werkzeuge aus Schiefer und Beilklingen aus Grünstein, die man früher allgemein einer lappischen Urbevölkerung (dem Volk der Samen) zuschrieb, weil ihr Gebiet im ganzen weiter polwärts (aber auch ostwärts) liegt und bis an die Grenzen des nördlichen Eismeeres hinaufreicht. Zeitlich fällt sie zusammen mit der Periode der Dolmen und der Ganggräber der südskandinavischen Jungsteinzeit (ca. 5500 bis 1600 v.Chr.).

Nach Brøggers Vermutung kam dieses Volk aus Osteuropa, war aber weder lappisch noch finnisch, da die Lappen (Samen)) erst nach der Dolmenzeit (ca. 3.-4. Jahrt. v. Chr.) Skandinavien erreichten und die Finnen erst im 4. und 5. Jh. n. Chr. das nach ihnen benannte Land einnahmen. Vielmehr vermutete der norwegische Prähistoriker einen nicht näher bekannten Volksstamm, dessen Angehörige von hohem Wuchs und langer Schädelform waren und allmählich unter der von Süden her vordringenden (indogermanischen) Bevölkerung aufgingen.

Kulturmerkmale

Neben den Waffen und Werkzeugen unterscheidet sich auch die Ornamentik der Tongefäße deutlich vom Zierstil der sog. "megalithischen Töpferei". Ebenso gehören dieser Fundgruppe eigentümliche Felszeichnungen und Felsmalereien an, die nach der Lage der meisten Wohnplätze von einem Jäger- und Fischervolk herrührt, das, im Gegensatz zu den feldbau- und viehzuchttreibenden Südskandinaviern, größtenteils Küstenstriche besiedelte.

Einfache plastische Arbeiten aus Bernstein, Knochen, Stein und Ton verraten einerseits kulturelle Zusammenhänge zwischen der südbaltischen Bernsteinküste und der arktisch-baltischen Steinzeitgruppe und reichen andererseits weit ostwärts über ganz Osteuropa bis nach Sibirien. Die Bedeutung dieser Analogien wird dadurch verstärkt, daß ähnliche kleine Rundfiguren im südskandinavischen Kulturkreis völlig fehlen.

Verwandte Themen

Zeitalter Navigation
Mittelalter (Leitartikel)  •  Frühmittelalter  •  Hochmittelalter  •  Spätmittelalter  •  Zeitlinie
Antike / Spätantike  •  Bronzezeit  •  Eisenzeit  •  Hallstattzeit  •  Latènezeit  •  Steinzeit  •  Völkerwanderungszeit  •  Wikingerzeit
Vorromanik  •  Romanik  •  Gotik  •  Renaissance
Kategorien: Zeitalter (Hauptkategorie)   ↔  Völkerwanderungszeit  ↔  Frühmittelalter  ↔  Hochmittelalter  ↔  Spätmittelalter

Quellen

  • Montelius, Oscar. Die Kultur Schwedens in Vorchristlicher Zeit. 1885. Reprint. London: Forgotten Books, 2013. 36-7. Print.
  • Julius Ailio. Die steinzeitlichen Wohnplätze in Finland. 1909
  • Anton Wilhelm Brøgger. Den arktiske stenalder i Norge. Jacob Dybwards Forlag, Christiania 1909.
  • Reallexikon der Germanischen Altertumskunde, 4 Bände (1. Aufl.). Johannes Hoops. K. J. Trübner, Straßburg 1911-1919. Bd. I, S. 121 f.

Einzelnachweise

  1. Wissen.de: http://www.wissen.de/lexikon/arktische-steinzeitkultur

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki