FANDOM


Die Benediktiner sind ein Mönchsorden nach der Regel des heiligen Benedikt von Nursia. Er verbreitete sich im 6. Jahrhundert von Monte Cassino aus, wurde durch treffliche Schulen ein Verbreiter von Christentum und Zivilisation in ganz Europa.

Beschreibung

Später wurde der Orden vielfachen Reformen unterworfen, besonders in Frankreich schon durch Benedikt von Aniane und Berno von Cluny. Dieser begann die Zusammenfassung von Klöstern zu Kongregationen, unter denen die 1618 in Paris von Lorenz Benard gestiftete Kongregation vom heiligen Maurus (daher Mauriner) eine Art von Akademie der theologisch-historischen Wissenschaften wurde.

Durch Herausgabe gelehrter Werke (Kirchenväter, histor. Werke) begründete sie den wissenschaftlichen Ruhm des Ordens. Die Frauenklöster (Benedikterinnen) sind schon seit dem 7. Jahrhundert vorhanden, sind meist Versorgungsanstalten für adlige Damen.

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki