FANDOM


Betäubungsmittel zur Vornahme chirurgischer Operationen waren in Salerno nachweislich im 11. Jhd. und in späteren Jahrhunderten des Mittelalters auch bei den mittel- und nordeuropäischen Wundärzten aller Gegenden im Brauch. Verabreicht wurden sie als Betäubungstränke, Riechschwämme und in lokaler Anwendung zur Abstumpfung der Haut gegen den ersten Hautschnitt.

Beschreibung

Die Kenntnis der narkotisierenden und schmerzstillenden Wirkung verschiedener Pflanzen ist weit älter als das eigentliche Mittelalter, und schlafmachende Tränke für Kranke waren allzeit im Morgen- und Abendland im Gebrauch. So stammt z.B. der betäubende Mandragorawein in seiner Anwendung schon aus der Antike. Tränke wurden hergestellt aus Bilsenkraut, Mohn, und anderen Nachtschattengewächsen (s. auch Gift).

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki