Fandom

Mittelalter Wiki

Das Alternativgeschichte Wiki

2.414Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Latest.png
Das Alternativgeschichte Wiki wurde 2008 als deutschsprachige Plattform für Alternativhistorie aufgemacht. Alternativgeschichte beschäftigt sich mit dem; Was wäre wenn? Es gibt verschiedene Arten an eine solche alternative Version der Geschichte heranzugehen. Einerseits streng wissenschaftlich oder aber auch phantastischere Herangehensweisen sind bei uns gefragt. Alternativgeschichten „Zeitlinien“ haben bei uns immer einen Anfangspunkt, den Zeitpunkt der Abweichung. (ZDA) Von diesem Punkt an entwickelt sich die Geschichte vollständig anders oder auch sehr ähnlich. Bei uns wird Geschichte von der grauen Urzeit bis in die Gegenwart geschrieben. (Siehe Auch Unsere Grundsätze)

Ein paar Beispiele von Zeitlinien die im Mittelalter oder der Renaissance beginnen:

Das isländische Wikingerreich ZDA: ~ 1000 n. Chr

Der isländische Wikinger und Abenteurer Leif Eriksson brach etwa 1000 n.Chr. mit einem Boot in Richtung Westen auf um neue Gebiete zu erkunden. Nach 3 Wochen Fahrt hatte er den amerikanischen Kontinent als erster Mensch Europas betreten. Sein Boot landete in Neufundland in Kanada und begann die Umgebung zu erkunden.

Der Weg des heiligen Deutschritterordens ZDA: 1386 n. Chr

Durch einen Mordanschlag auf die polnische Königin Hedwig wird 1386 der Ehebund zwischen Polen und Litauen verhindert. Dieses Ereignis führt zu einem Krieg Polens mit Litauen wodurch der Deutschritterstaat im 15. Jahrhundert seine Macht erhalten kann und zu einer Großmacht am Baltikum wird. Der Deutschritterorden bleibt auch in der Renaissance ein Machtfaktor im Baltikum Die Geschichte Deutschlands und Europas nimmt einen anderen aber ähnlichen Lauf. 1861 entsteht das Heilige Deutsche Reich, dieses Deutschland erstreckt sich bis ins Baltikum. Mit der deutschen Niederlage im Ersten Weltkrieg endet die lange Ära der Deutschritter.

Land des Lächelns ZDA: 1410 n. Chr

China im 15. Jahrhundert. Ab 1405 schicken die Ming Kaiser Ihre Flotten um den Globus. Admiral Zheng Hes riesige Flotte ist technisch allem was in Europa gebaut wird überlegen. Ziel der chinesischen Flotte ist es überall für das Reich Werbung zu machen und Tribute einzuholen. Damit bricht China seine Isolation und geht Handelsbeziehungen mit aller Herren Länder ein. Chinesische Seefahrer dringen bis nach Amerika vor und gründen 1454 einen kleinen Handels und Versorgungsposten. Dort wo wir Kalifornien kennen entsteht eine neue Kolonie des chinesischen Kaiserreichs. Das Land des Lächelns wird vom Westen her kolonialisiert und bleibt trotz europäischer Expansion ein chinesisch dominierter Staat. Heute ist China eine Supermacht die mit Europa nur noch wirtschaftlich konkurriert.

1489 der Erfolg des Bartolomeu Dias ZDA: 1489 n. Chr

Die erfolgreiche Entdeckung des Seeweges um das afrikanische Kap der Guten Hoffnung durch Bartolomeu Dias 1489 wird Amerika nicht 1492 sondern erst 1586 von England entdeckt. Der neue Kontinent bekommt den Namen New Britannia. Nachfolgende Umstände führen dazu dass sich die Europäer in Kreuzzüge gegen die Türken stürzen. Der Protestantismus und die Aufklärung und das Industriezeitalter treten ebenso verspätet auf. Der Kolonialismus in New Britannia endet im 20. Jahrhundert. Das Heilige Römische Reich besteht bis Heute und strebt die Vereinigung Europas an.

Das Großprojekt Constantins Entscheidung:

Constantins Entscheidung ZDA: 325 n. Chr

Meist werden Zeitlinien von einzelnen Autoren verfasst, aber manchmal kommt es vor das wir zusammenarbeiten. Eines dieser Kooperationswerke ist die Zeitlinie Constantins Entscheidung. Diese Zeitlinie geht zurück in das Jahr 325 n. Chr. Kaiser Constantin hat kein Interesse mehr an den Streitigkeiten des Christentums. Er gewährt Glaubensfreiheit aber macht das Christentum nicht zu Staatsreligion.


  • 325 n. Chr

Konzil von Nicäa Kaiser Konstantin der Große das Interesse an den Streitereien der Geistlichen verloren, begibt sich nach Rom zurück und überlässt die Geistlichen ihren Entscheidungen. Er hört mehr auf Berater, welche ihm raten, die christliche Kirche zwar zu tolerieren, aber sich mehr um die alten Kulte zu kümmern. Konstantin denkt daran, beide Kulte miteinander zu verschmelzen.


  • 335 - 341 n. Chr

Arius und seine Freunde schulten Goten und andere Personen in der gotischen Schrift und anderen, damals üblichen Fächern. Sie bildeten einen Kreis von 12 Freunden mit dem Gelöbnis, das Christentum in seiner reinen Form und die Weisheit und Wissenschaft der damaligen Zeit zu allen Stämmen der germanischen Völker zu bringen: Ziel: jeder soll lesen und schreiben können und in der Lage sein, die Heilige Schrift zu lesen, weiterlesen…

Das Mittelalter und die Renaissance in Constantins Entscheidung:

KonstantinEntsch.png

Kaiser Constantin

Auch das Mittelalter wie wir es kennen gibt es bei Constantins Entscheidung nicht. 800 n. Chr wird das Heilige Römische Reich (HRR) durch Karl dem Großen gegründet doch nach seinem Tod wird das von Ihm geschaffene Frankenreich nicht geteilt. Fränkische Kaiser dominieren lange Zeit das Mittelalter. In England siegen 1066 n. Chr die Angelsachsen über die Normannen vieles verläuft anders. Zu Beginn des 13. Jahrhunderts wird Friedrich II. Kaiser. Mittlerweile seit dem 12. Jahrhundert ist das HRR unter dem Namen Sacrum Imperium Francorum et Romanum Nationalis Germaniis bekannt. Das Frankenreich versuchte lange Zeit die Völker zu germanisieren was aber nie gelang. Friedrich II. aus Sizilien macht die italienische Stadt Foggia zu seiner Hauptstadt. Von da an regieren die Frankenkaiser bis 1466 n. Chr von Italien aus. Eine neue Renaissance beginnt die man die arianische nennt. Das Papsttum ist seit 1298 n. Chr abgeschafft und hatte unter den Arianern einen anderen Stellenwert. Ohne religiöse Verfolgung gelingt es den sich Europäern bereits früher aus dem dunklen Mittelalter zu befreien. 1395 n. Chr starten italienische Schiffe eine Expedition ins unbekannte. Dies Suche nach dem sagenhaft verklärten Reich des Priesterkönigs Johannes bricht an. Bereits 100 Jahre zuvor war ein Italiener gescheitert, doch diese Expedition erreichte die Neue Welt. Da die Entdecker nach der Landung 1397 n. Chr glaubten das Reich des Priesterkönigs gefunden zu haben welches als Sieben Indien bekannt war nannten sie es Septien. (nach lateinisch Sieben)

Frühes Kolonialzeitalter:

Da die neue Welt schon 1397 entdeckt wurde, also fast 100 Jahre früher als in unserer Zeitlinie, läuft in dessen Entwicklung auch einiges anders ab, als in unserer Zeitlinie. Im Südseptien entstand schon früh die fränkische Kolonie Nova Francorum, welche eine ereignisreiche und sehr wechselhafte Geschichte vorzuweisen hat. Aber nicht nur die Mitglieder des SIFR besiedelten den neuen Kontinent. Im äußersten Süden des Kontinents entstand die britische Kolonie Neu Avalon, deren Geschichte eng verbunden mit der Arthuslegende ist. Und im Westen kann sich dank weitreichender Reformen das Inkareich bis heute halten.

Unsere Zeitalter/Epochen:

Noch mehr Fragen?

Könnt Ihr in unserem Forum Hier oder kontaktiert GGGane den Administrator. Es gibt uns auch auf Facebook.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki