FANDOM


De Miraculis Sancti Cuthberhti zählt zu den Gedichten des Beda Venerabilis (672/673-735). Es entstand zwischen 705 und 716 und berichtet über die Wunder des St. Cuthbert von Lindisfarne (635-687).

Beschreibung

Die Dichtung "De Miraculis Sancti Cuthberhti" entstand unter der Regierung des jugendlichen Königs Osred I. von Northumbrien (696-716), d.h. zwischen 705 und 716.

Sie ist in Hexametern abgefaßt, metrisch im allgemeinen gut gebaut, auch stilistisch recht fließend und ohne Schwulst, aber im Grunde doch unpoetisch. Die spätere prosaische Neubearbeitung der Legende (um 720), die zu den Wundern eine Lebensbeschreibung fügt (s. "Vita sancti Cuthberti"), ist geschichtlich wesentlich informativer.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki