FANDOM


Das Essener Münster ist die Bischofskirche des Bistums Essen, des sogenannten „Ruhrbistums“. Die den Heiligen Cosmas und Damian sowie der Jungfrau Maria geweihte Kirche, die seit der Bistumsgründung auch oft Essener Dom genannt wird, steht am Burgplatz in der östlichen Innenstadt von Essen. [1]

Geschichte

Erbaut wurde der Essener Münster als Basilika im 9. Jhd. durch Bischof Altfrid von Hildesheim. Davon blieben die äußeren Kirchenschiffsmauern erhalten. Im 10. Jhd. wurde das Bauwerk durch einen Westbau abgeschlossen, der als halbes Sechseck mit Empore, in der Architektur getreu dem Aachener Münster nachgebildet, sich zur Kirche hin öffnet.

Der Bau ist als achteckiger Turm in die Höhe gezogen und von zwei Treppentürmen flankiert; davor ein später umgebauter Vorhof mit Baptisterium nach Westen zu. Hier treten ähnliche „Pilzkapitelle" wie an der gleichzeitigen Wipertikrypta zu Quedlinburg und St. Peter zu Werden a. d. Ruhr, sowie die ältesten bekannten Würfelkapitelle auf. [2]

Quellen

Einzelnachweise

  1. Wikipedia: Essener Münster
  2. Der Westbau des Münsters zu Essen. G. Humann, Essen 1890.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki