FANDOM


Die Fallsucht, bzw. Epilepsie war auch bei den alten Germanen eine verbreitete, Grauen erregende Krankheit. Keine andere Erkrankung wird z.B. so häufig in den altnordischen Heiligenlegenden und den isländischen Bischofssagen erwähnt. Das Unheimliche der Krankheit kommt auch in den zahlreichen Segensprüchen gegen die Fallsucht zum Ausdruck; später wurde St. Valentin Krankheitspatron. Zum Schutz gegen Epilepsie trug man laut niederdeutschen Texten des 16. Jhds. eine Elensklaue (Elchklaue) als Amulett. [1]

Quellen

Einzelnachweise

  1. Mittelniederdeutsches Wörterbuch. 6 Bände. Schiller-Lübben. Bremen 1875-81.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki