FANDOM


Die Feile ist ein mit zahlreichen feinen Zähnen besetztes Werkzeug, mit dem Metallflächen durch Abnehmen dünner Späne bearbeitet werden. [1]

Beschreibung

Feilen (altnordisch. þēl, altenglisch. feol, althochdeutsch. fihala) aus Bronze und ein Exemplar aus Eisen fand man bereits im Gräberfeld von Hallstatt (800 bis 450 v. Chr.). In die germanischen Länder aber gelangte dieses Werkzeug, wie viele andere, erst durch die gallisch-römische Kultur. Die römische Feile entsprach der heutigen Flachfeile und drang bereits zur Römischen Kaiserzeit bis nach Skandinavien vor. [2]

Quellen

Einzelnachweise

  1. Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, fünfte Auflage, Band 1. Leipzig 1911., S. 565.
  2. Die Pfahlbauten des Bodenseegebietes. E. V. Tröltsch. Stuttgart, 1902, S. 162.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki