FANDOM


Felag (d.h. 'Güterzusammenlegung') ist der allgemeine nordische Ausdruck für eine kapitalistische Güter- bzw. Beutegemeinschaft, einschließlich der unter Ehepartnern.

Beschreibung

Im Besonderen bezeichnet Felag - zumal im altwestnordischen Rechtswesen - eine Gesellschaft, bei der eine Gütergemeinschaft (felagsfe) erzielt werden soll. - Sei es von eingebrachtem oder erworbenem Gut. Während der Wikingerzeit (ca. 800-1066) war z.B. ein felag als 'Beutegemeinschaft' für etwaige Kriegsbeute allgemein üblich und spätestens ab dem 10. Jh. bekannt. [1]

Das Felag konnte das ganze Vermögen oder nur einen gewissen Teil der Habe umfassen. Es konnte den Charakter einer offenen oder einer stillen Gesellschaft annehmen. Ja als Felag wurde sogar Kommission mit Anteil des Kommissionärs am Gewinn bezeichnet (sog. hjafelag).

Das Felag wurde zumal von Reisenden für eine Seereise eingegangen und war mitunter mit Blutsbrüderschaft verknüpft. Der felagi hatte in solch einem Fall bei Tod des Genossen subsidiäres Erbrecht sowie subsidiär Wergeldanspruch und Totschlagsklage (siehe auch Handelsgesellschaft).

Quellen

Einzelnachweise

  1. Hoops, RdgA. aaO. Bd. II, S. 439 (Art. Nordischer Handel, §. 70).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki