FANDOM


Als Fellgeld bezeichnet man Tierhäute, die im Mittelalter als Zahlungsmittel (sog. Handelspelze) dienten. Solche waren z.B. in Skandinavien vereinzelt bis ins Spätmittelalter in Gebrauch.

Beschreibung

Nach der hūd, der Tierhaut, wurde im norwegischen Telemarken der Wert von Handelswaren und anderen Sachen abgeschätzt, die Höhe der Pachtzinse bestimmt usw. In den schwedischen Kolonien jenseits der Ostsee bildeten je 40 Felle in einem Bündel die Rechnungseinheit "Zimmer". Der Zusammenhang dieses Fellgeldes mit ostrussischen Geldverhältnissen im Mittelalter liegt nahe. Hier bediente man sich bis um das Jahr 1400 der kuna, der Marderhaut, als Hauptmünze, und als Unterteilung der Felle des sibirischen Eichhörnchens die das im Mittelalter geschätzte Grauwerk, vēhe, lieferten (s.a. Handelspelz).

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki