FANDOM


Die Gamaschenhose gehört mit zu den ersten Formen der Hose. Sie löste die Stoffstreifen ab, mit denen das Bein umwickelt wurde.

Beschreibung

Diese ersten Gamaschenhosen bestanden ursprünglich aus einem breiten Stoffstück, die das Bein zwischen Knie und Knöchel bedeckten und den "Tibialia" der Römer entsprachen. Diese Hosen wurden mit Hilfe eines Hosenbandes festgehalten, das mehrere Male von außen um die Hose gewickelt wurde und das teils aus einfacherem Stoff war, teils aber auch ein prächtiges Seidenband sein konnte.

Bereits in römischer Zeit wandelte sich die Beinbekleidung und aus den Lappen und Binden der entstand eine strumpfartige Gamasche oder den Lederstiefel. Diese Gamasche wurden übergestreift und wie Strümpfe als ags. strapulas bezeichnet. In den Miniaturen des Mittelalters bis zum 10. Jh. findet sich diese strumpfartigen Gamaschen als Unterschenkelkleidung unzählige Male abgebildet. Verwendet wurden sie hauptsächlich vom 9. bis 11. Jh., dagegen werden sie aus dem 12. und 13. Jhd. überhaupt nicht mehr erwähnt und wichen einer verbesserten Ausgabe, den Strumpfhosen.

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki