FANDOM


Die Gotlandfibel oder auch Dosenfibel stammt aus der Zeit um 700-750 n. Chr. aus Gotland (Schweden). Es handelt sich hierbei um eine runde Scheibenfibel mit hohem Rand, die innen hohl ist.

Beschreibung

Die Dosenfibel entwickelte sich als Variante der skandinavischen Scheibenfibel (Bild) zum Ende des Frühmittelalters hin und war eine häufig vorkommende gotländische Lokalform.

Ihre hohe Form ist typisch für die gotländische Wikingertracht der Frauen jener Zeit und wurde anstelle der Ovalfibeln verwendet. Während die Oberfläche mit verflochtenen Tierornamentiken verziert ist, weist der Rand eine umlaufende Bandornamentik auf. Die Größe betrug ca. 4,4 cm Durchmesser, der Rand ist ca. 8 mm hoch.

Galerie

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki