FANDOM


Die Gylfaginning (Gylfis Täuschung) ist ein Hauptteil der prosaischen Snorra-Edda des isländischen Skalden Snorri Sturluson. Sie erzählt von dem sagenhaften skandinavischen König Gylfi, der sich auf die Reise zu den Göttern begibt, um von ihnen Wissen zu erlangen.

Beschreibung

Die Gylfaginning enthält einen Abriss der Nordischen Mythologie. In der Erzählung beschreibt Snorri den Weg des skandinavischen Königs Gylfi und zu den Asen.

Bedeutung

Trotz christlicher Einflüsse ist die Gylfaginning eine wichtige Quelle zum Verständnis der altnordischen Weltanschauung. Snorris profunde mythologische Kenntnisse lassen darauf schließen, dass er neben der Lieder-Edda weitere, heute verlorene Quellen genutzt hat. Da schriftliche Bearbeitungen dieser Themen für das 12. Jahrhundert denkbar, aber nicht belegt sind, liegt die Vermutung nah, dass er viele Informationen mündlicher Erzähltradition verdankt. Ob Snorri in der Gylfaginning selbst auch als kreativer Dichter tätig war, bleibt eine offene Frage.

Literatur

  • Gylfis Täuschung. Die Edda des Snorri Sturluson, ausgewählt, übersetzt und kommentiert von Arnulf Krause, Stuttgart, 1997:15-80
  • Walter Baetke, Die Götterlehre der Snorra-Edda, Berichte über die Verhandlungen der sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Berlin, 1950
  • Gottfried Lorenz, Gylfaginning, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1984
  • Rudolf Simek und Hermann Pálsson, Lexikon der altnordischen Literatur, Stuttgart, 1987

Weblinks

Quellen

Wikipedia
Dieses Dokument basiert in seiner ersten oder einer späteren Version auf dem Artikel „Gylfaginning“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 3. Mär. 2012‎ und steht unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki