FANDOM


Die Handbekleidung (handagorvi) bestand aus Handschuhen (hanzkar), teils feineren, teils gröberen.

Beschreibung

Die feineren Handschuhe, die hauptsächlich von vornehmeren Leuten getragen wurden, waren Fingerhandschuhe (glófar) aus Fell, z.B. Hirschfell (hjartskinnsglófar), oder feinerem Stoff und zuweilen goldgestickt (glófar gullfjalladir). Die gröberen Handschuhe, die gewöhnliche getragen wurden, waren Fausthandschuhe (vettir) aus grobem Wollstoff, die in ihrer ältesten und einfachsten Form (wie die Hosen) nur aus Stoffstreifen bestanden, die um die Hände gewickelt wurden (bandvettir, bandvetlingar), was auch der Name vöttr (aus vantur, vgl. dän. vante) selbst andeutet (verwandt mit vindingar und vinda = 'drehen, wickeln'). Solche Stoffstreifen zur Bedeckung der Handgelenke waren bis in die Neuzeit hinein in gewissen Gegenden Norwegens üblich.

Verwandte Themen

Kleidung Navigation
"Kleidung" (Hauptartikel)  •  Beinbekleidung‎  •  Fibeln  •  Handschuhe  •  Kopfbedeckung  •  Mantel  •  Schmuck  •  Schuhe  •  Überkleider
Kleidung der Steinzeit  •  Bronzezeit  •  Eisenzeit  •  Römische Kaiserzeit  •  Völkerwanderungszeit  •  Frühmittelalter  •  Hochmittelalter  •  Spätmittelalter  •  Renaissance
Kleiderstoffe:  •  Filz  •  Fries  •  Leder  •  Leinen  •  Loden  •  Seide  •  Wolle
Stoffherstellung:  •  Färben von Stoffen  •  Filzen‎‎  •  Flechten  •  Kleiderfarbe  •  Weben
Kleidung (Hauptkategorie)  •  Beinbekleidung‎  •  Fibeln‎  •  Gürtel  •  Kleiderstoffe  •  Kopfbedeckung‎  •  Rüstung‎‎  •  Schmuck‎  •  Schuhe

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.