FANDOM


Hirse (anord. hirsi) ist das älteste Getreide und diente bereits vor 8000 Jahren dazu, ungesäuertes Fladenbrot herzustellen. Auch in Europa wurde Hirse, wie archäologische Untersuchungen zeigen, von der Mitte des Jungsteinzeitalters an als Nahrungsmittel angebaut.

Geschichtliches

Über die Hirse schrieb der griechische Arzt Anthimus um 500 n. Chr. in seinem Werk "De observatione ciborum": "Die gewöhnliche oder welsche Hirse ist gut gekocht zuträglich. Aber sie schadet, wenn sie zu roh ist. Sie hilft hauptsächlich Bauchflüssigen. Die Hirse soll zuerst in reinem, warmem Wasser eingeweicht werden, und wenn die Körner aufzubrechen beginnen, soll man sie in Wasser sieden und danach mit Ziegenmilch auf kleinem Feuer weiterkochen." (De observatione ciborum im Lorscher Arzneibuch, Fol. 72r-74v) [1]

Im Gegensatz zu Gerste und Weizen war Hirse im Mittelalter als Kulturpflanze im Ackerbau eher selten und wurde in Nordeuropa zur Wikingerzeit so gut wie gar nicht gebaut.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Epistula Anthimi ad Theodoricum regem (Fol. 72r-74v) im Lorscher Arzneibuch (Digitalisat mit deutscher Übersetzung der Staatsbibliothek Bamberg; Kaiser-Heinrich-Bibliothek)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki