FANDOM


Als Hufe bezeichnet man sowohl die Hofstelle, das Eigentumsrecht und die Nutzungsechte an der Allmende, die einem Dorfbewohner zustanden, als auch die von ihm bewirtschaftete Fläche. Daher ist sie auch ein Flächenmaß. [1]

Beschreibung

Als "Hufe" bezeichnet man ein Stück Land, das mit dem Pfluge bestellt werden kann und der Arbeitskraft einer Familie entspricht. Im Heiligen Römischen Reich entsprach die Hufe im Zuge der Kolonisierung weitgehend unbewohnter Gebiete einer Standardfläche, die den neu ankommenden Bauern als Lehen oder als zu erwerbender Besitz angeboten wurde.

Hufen wurden vom Landesherren nicht nur Bauern verliehen, sondern auch Lokatoren, Schulzen (Schulzenhufe) und ritterlichen Grundbesitzern (Ritterhufe), und daneben auch zum Unterhalt von Kirche und Pfarrer bestimmt (Kirchenhufe, Pfarrhufe). Pro Hufe waren bestimmte Abgaben festgelegt (Hufenzins).

Angelsächsische Hiden

Im angelsächischen England erscheinen die Hufen in den Quellen und dem Domesdaybook als Hiden, wobei ein Verband von 100 Hiden als Großhufe bezeichnet wurde, die wiederum das angelsächsische hundred bildete. Diese Gliederung geht noch weiter weiter, da die englischen Dörfer oder Dorfkomplexe aus 5, 10, 20 oder 25 Hiden bestanden. Sie reichen als Landeinheiten offenbar bis in die Zeit der angelsächsichen Besiedelung zurück.

Diese Besiedelung vollzog sich durch eine Art Distributivsystem. Man teilte durch Halbteilung, Drittelung und Fünftelung das Volk und das verfügbare Land in annähernd gleich große Teile, die nachmaligen Hundertschaften (20 in Essex, je 60 in Kent, Sussex, Ostangeln, 120 in Mercia), und diese wieder durch je zweimalige Halbierung und Fünftelung in Hiden.

Die Hide war also kein festes Landmaß und ebensowenig der Sitz einer Familie, sondern der Quotient, der sich aus dieser fortschreitenden Landesteilung ergab und der Sitz mehrerer Familien. Bei diesem Teilungsmodus, der in einer Zeit ohne Landvermessungskunst - wenn wir von regelloser Okkupation absehen - der einzig mögliche war, versuchte man möglichst die Sippenverbände zu wahren.

Auch später blieb diese Hidengliederung vielfach die Grundlage für die politischen Pflichten. Je 5 Hiden stellten in Berkshire einen Krieger, je 10 Hiden unter Wilhelm dem Eroberer (1027-1087) einen Sicherheitswärter; der Zehnhidenkomplex bildete unter ihm eine Einheit hinsichtlich der Eideshilfe und hatte die Verpflichtung, ein bestimmtes Quantum von Lebensmitteln zur Verköstigung (to fostre) zu liefern, offenbar ein Rest der altgermanischen Jahresgeschenke.

Spuren einer ähnlichen Hufengliederung der politischen Bezirke finden sich auch noch in den dänischen Gebieten Englands, wo, seitdem die Hundertschaft durch das Wapentake ersetzt wurde, die Dörfer oder Dorfkomplexe Einheiten von 6, 12, 18 oder 24 Karukaten bildeten.

Skandinavien

Auch in Schweden findet sich eine ähnliche Hufengliederung wie in England, wo das Dorf normalerweise ein Achthufendorf war, und die in Hälften und Viertel eingeteilte Hundertschaft ursprünglich, wie es scheint, 12 solcher Dörfer umfasste.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Wikipedia: Hufe

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki