FANDOM


Eine Königskrönung war seit der Völkerwanderungszeit ein feierliches Zeremoniell mit Salbung bei der Erhebung eines germanischen Königs. Die Krone oder ein kronenähnlicher Haarschmuck war den Ostgoten seit Theoderich (451-526), den Westgoten seit Leowigild († 586), den Langobarden, den Münzbildnissen nach zu schließen, besonders auch den Merowingern seit Chlodowech bekannt.

Beschreibung

In der Völkerwanderungszeit hatte die Krone noch nicht die Bedeutung als Herrschaftssymbol, das zu Beginn einer Regierungszeit feierlich angelegt wurde. Die Nachricht, daß Königin Theodelinde den Langobarden die eiserne Krone gestiftet habe, und daß dem Erzbischof von Mailand das Recht der Königskrönung zu Monza verliehen worden sei, beruht auf Fabeleien des späteren Mittelalters. Der Speer dagegen besaß bei Übertragungen der Königsherrschaft allgemeinere Verbreitung.

Mit dem Speer wurde den langobardischen Königen die Herrschaftsgewalt übergeben, einen Speer gab Gunthram seinem Neffen Childebert I. in die Hand, um die Einführung in das väterliche Reich auszudrücken. Mitunter kam es im 6. Jh. auch noch zu einer Schilderhebung. An ihre Stelle trat später bei manchen germanischen Stämmen die Besteigung des erhöhten Königssitzes, wie es von den Westgoten seit Leowigild und den Angelsachsen erwähnt wird.

Als im 7. Jh. die Herrscher des Fränkischen Reichs einen maßgebenden Einfluß auf den Thronwechsel gewannen und die Auswahl unter den Mitgliedern der Dynastie trafen, fand das in einer förmlichen sublimatio in regnum Ausdruck. Es war ein staatsrechtlicher Akt bei dem die Erhebung auf den Königssitz ein wesentlicher Bestandteil war. Diese Erhebung (elevatio) blieb im karolingischen Staat, genau wie im späteren Kaiserreich, in ihrer Bedeutung allerdings stark zurückgedrängt durch Salbung und Krönung.

Verwandte Themen

Navigation Staatswesen
"Staatswesen" (Hauptartikel)  •  Feorm  •  Finanzwesen  •  Königsabsetzung  •  Königsannahme  •  Königskrönung  •  Königswahl  •  Landesgemeinde  •  Prinzipatsverfassung  •  Reichstag  •  Schilderhebung  •  Städte  •  Thing  •  Völkerschaftsverfassung  •  Witenagemot
Frankenreich  •  Germanische Stämme  •  Heiliges Römisches Reich  •  Karolingerreich  •  Merowingerreich  •  Ostfrankenreich  •  Westfrankenreich  •  Staatswesen in England  •  Staatswesen in Skandinavien
Beamtenwesen  •  Heerwesen  •  Lehnswesen  •  Rechtswesen  •  Ständeordnung
Kategorien: Staatswesen  •  Beamtenwesen  •  Finanzwesen  •  Heerwesen  •  Lehnswesen  •  Rechtswesen  •  Ständegesellschaft

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki