FANDOM


Ein Konkavelite ist eine klassische mittalterliche Süßspeise, die im "Buoch von guoter Spise" ("Buch von guter Speise") in der Ausgabe als "Würzburger Kochbuch" (um 1350) überliefert wird. Hierbei handelt es sich um eine süße Füllung aus Mandelmilch und Kirschen.

Original

Im "Buoch von guoter Spise" heißt es im Rezept (1) über das "konkavelite":

"Zu einer schüzzeln ze machen. man sol nemen ein phunt mandels. und sol mit wine die milich verstozzen. und kirsen ein phunt. und slahe sie durch ein sip. und tu die kirsen in die milich. und nim eine vierdung rises, den sol man stozzen zu mele. und tu daz in die milich. und nim denne ein rein smaltz. oder spec. unde smeltze daz in einer phannen. und tu dar zu ein halbe mark wizzes zuckers. und versaltz niht, und gibz hin."

Auf Hochdeutsch:

"In einer Schüssel zu machen: Man soll nehmen ein Pfund Mandeln und soll (sie) mit Wein zu Milch zerstoßen (Mandelmilch). Und (man nehme) ein Pfund Kirschen, und man passiere sie durch ein Sieb. Dann gebe die Kirschen in die Milch. Dann nimm ein Vierdung (Viertelpfund) Reis, den soll man zerstoßen zu Mehl. Und gebe das in die Milch. Dann nimm reines Schmalz oder Speck und schmelze das in einer Pfanne. Und gebe dazu ein halbes Mark weißen Zucker. Und man versalze es nicht und serviere es. [1]

Rezeptableitung

  • 500 g gehackte Mandeln
  • 500 g Kirschen
  • 125 g Reis (bzw. Reismehl)
  • Milch
  • Wein
  • reines Schmalz oder Speck
  • ca. 110 g weißer Zucker (halbes Mark = 3 Unzen = ca. 110 g)
  • Prise Salz

Die Mandeln in einer Schüssel mit Wein zu Milch zerstoßen, so erhält man die Mandelmilch. Danach passiert man die Kirschen durch ein Sieb und gebe sie in die Milch. Nun zerstößt man den Reis zu Mehl und gebe es ebenso in die Milch. Als nächstes zerlasse man reines Schmalz in einer Pfanne und gebe den weißen Zucker hinzu. Anschließend gibt man eine Prise Salz hinzu, aber das ganze nicht versalzen. Nun ist das Gericht fertig zum servieren.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Das Buch von guter Speise. Transkription des Originaltextes und Übersetzung ins Hochdeutsche. Nach Hajek, 1958 (in Digitalisierungsprojekt Thomas Gloning).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki