Fandom

Mittelalter Wiki

Kordulaschrein

2.417Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Der über 1000-jährige Kordulaschrein war Bestandteil des Schatzes im Dom zu Cammin in Pommern (Polen).

Beschreibung

Der Kordulaschrein im Dom zu Cammin war ein eigentümlicher fast wie eine Schildkröte geformter Kasten aus verzierten Platten aus Elchhorn, die mit gravierten Bronzespangen und Kanten zusammengefügt sind. Er war offenbar hochnordischer Herkunft, ca. aus dem 10. Jahrhundert.

Die filigranen Verzierungen zeigten Tiere in stilisiertem Flechtwerk ganz im Charakter ältester norwegischer Ornamentik (Mammen-Stil). Ganz übereinstimmend im Charakter mit dem Schmuckkästchen der heiligen Kunigunde aus Bamberg (Bamberger Schrein, München Natur-Museum), das aber flach viereckig mit gewölbtem Deckel ist.

Das Original des Kordulaschreins ging 1945 verloren, eine Nachbildung befindet sich in Danmarks Nationalmuseum, Kopenhagen. [1]

Quellen

Einzelnachweise

  1. Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Mammen-Stil

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki