FANDOM



König Laurin, auch Luaran bzw. Luarin, war in der mittelhochdeutschen Heldensage ein Zwergenkönig, der seinen Sitz in Tirol hatte und Kämpfe mit Dietrich von Bern bestand. Die Darstellung dieser Kämpfe bildet den Inhalt eines altdeutschen Heldengedichts aus dem 13. Jh.: "König Laurins Rosengarten" (auch Kleiner Rosengarten). Als Verfasser gibt eine spätere Bearbeitung Heinrich von Ofterdingen an. An König Laurin schließt sich als eine Art Fortsetzung der Walberan an, eine Dichtung, deren Held Laurins Oheim Walberan ist, der ebenfalls mit Dietrich von Bern in Kampf gerät. [1]

Quellen

  1. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 12. Leipzig 1908, S. 250-251.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki