FANDOM



Der Minnesang ist eine gesungene Liebeslyrik. Vor allem der westeuropäische Adel pflegte diesen im Hochmittelalter um 1150, zuerst provenzalische Troubadors, die Trouveres aus Nordfrankreich und dann auch deutsche, mittelhochdeutsche Minnesänger. Zu den berühmten Minnesängern gehörten u.a. Oswald von Wolkenstein, Walther von der Vogelweide und Arndt von Aich. [1]

Beschreibung

In der Literatur des Hochmittelalters entstanden vom 11. bis 13. Jh. unter dem Einfluss der ritterlichen Kultur neben vielen höfischen Epen auch der Minnesang. Berühmte Vertreter waren Walther von der Vogelweide, Heinrich von Morungen, Hartmann von Aue und Gottfried von Straßburg. [2]

Quellen

  1. Henning der Barde: Vorstellung
  2. Geschichtsbaum Deutschland. National Geographic Deutschland. Britta Orgovanyi-Hanstein. Candor-Verlag, 2006. ISBN 3200005572, ISBN 9783200005570.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki