FANDOM


Die Mistel (Viscum) wurde bei den Kelten "Uil-iok" genannt und entsprach dem Buchstaben "J" des Ogam Alphabets.

Bedeutungen

Bis in die heutige Zeit wird der Brauch gepflegt, Mistelzweige um die Weihnachtszeit aufzuhängen — und natürlich darunter küssen zu dürfen, wen man erwischt.

Bedeutung bei den Germanen

In der Nordischen Mythologie war die Mistel ein Symbol des düsteren Winters. Als Pflanze, die im Winter wächst und reift, die darum auch das Licht nicht zu fördern scheint, war sie die einzige Waffe, die Baldur als Lichtgott bzw. Personifikation der Sonne töten konnte. [1]

Bedeutung bei den Kelten

Wenn gemeinhin von Druiden die Rede ist, werden im gleichen Atemzug meist die Mistel (und die goldenen Sicheln) erwähnt. Die Mistel wurde von den Kelten als heilig angesehen und nur unter großem zeremoniellem Aufwand geerntet. Sie galt auch als Symbol der Unsterblichkeit.

  • Zeit: Der namenlose Tag, 23. Dezember
  • Schlüsselbegriffe: Heilung, Leben, Frieden
  • Person: Ein Friedensstifter
  • Qualität: Gesundheit

Als Heilplanze

Die Mistel fand als Allheilmittel vielseitige medizinische Verwendung. Sie war die wichtigste Pflanze zur Begleittherapie bei Krebs. Wirkt u.a. auf den Zellstoffwechsel. Sie wurde ebenso zur Stärkung von Herz und Kreislauf verwendet.

Quellen

  1. Götzinger, E.: Reallexicon der Deutschen Altertümer. Leipzig 1885., S. 44.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki