FANDOM



Der Rettich (Raphanus sativus L.), zudem auch das Radieschen (Raphanus sativus subsp. sativus) gehört, kam in Germanien bereits zur Zeit von Plinius (ca. 23–79 n. Chr.) in bedeutender Größe vor. [1] Auch auf den Meierhöfen Karls des Großen wurde diese Gemüsepflanze angebaut.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Naturalis Historia. Gaius Plinius Secundus. Um 77 n. Chr. Volltext (lat.) auf Wikisource. 18, 26

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki