FANDOM


Rhiannon ist eine Sagengestallt, möglicherweise eine Pferdegöttin in der walisischen Mythologie. Ihre Geschichte wird im ersten und dritten Zweig des Mabinogion, einer walisischen Sammlung von mittelalterlichen Erzählungen, wiedergegeben. Dort tritt sie als Mensch mit außergewöhnlichen Fähigkeiten auf. [1]

Beschreibung

Rhiannon gilt als eine anderweltliche Frau mit vielen Gaben und von überwältigender Großzügigkeit. Sie heiratet Pwyll, einen sterblichen Menschen, und lebt mit ihm in seiner Welt. Doch den Menschen ist sie unheimlich, und die Höflinge legen Pwyll nahe, sich von ihr zu trennen. Er weigert sich, doch als sie ein Kind gebiert, das sofort nach der Geburt auf geheimnisvolle Weise verschwindet, muss er sie bestrafen:

Rhiannon muss sieben Jahre lang jedem Besucher anbieten, ihn auf ihrem Rücken vom Tor zum Palast zu tragen. Sie erleidet geduldig und mit Würde die ungerechte Strafe und gewinnt auf diese Weise die Zuneigung der Menschen. Rhiannon ist eine starke, intelligente, liebevolle Frau, sozusagen „zu gut für diese Welt“. Sie hilft Ihnen, mit Neid und Missgunst weniger begabter Menschen fertig zu werden.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Wikipedia: Rhiannon (Mythologie)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki