FANDOM


Smerwicks Waschweyber sind eine kleine Gruppe von Wikingerfrauen aus Irland um das Jahr 963 n. Chr.

Beschreibung

In Irland um 963 n. Chr. gibt es in der Nähe von Limerick einen Wikingerstamm „Smerwicks Rabenkrieger” (noch heidnisch). Der Jarl des Stammes ist der Mann von Brana Kibbasdottir, die sich in seiner Abwesenheit um alles kümmert. Ihre engste Beraterin ist Jelva Heppnisdottir, die Frau des Bruders des Jarl. Der Jarl, ein Sklavenhändler hat nach einer Fahrt in Smerwick eine Niederlassung gegründet und seine Familie nachgeholt.

Nachdem die Männer von einer Reise nicht zurückkehrten und die Frauen nun auf sich gestellt sind, haben sie den Namen Rabenkrieger abgelegt und nennen sich nun Smerwicks Waschweyber.

Smerwick befindet sich am Rande des heutigen Ring of Kerry, der zu der Zeit noch schwach von Kelten besiedelt war. Auf der heutigen Karte liegt Smerwick am südlichen Mouth of Shannon und wurde bekannt als Butterhafen von Limerick. Irland wurde ab ca. 775 Chr. immer wieder von den Wikingern überfallen. Ab ca. 825 n. Chr. wurde Irland teilweise von den Wikingern besiedelt. Limerick entstand 922 n. Chr. Die Siedlung Smerwick wurde 958 n. Ch. gegründet.

Brana Kibbasdottir

Brana Kibbasdottir Brana wurde als Tochter von Kibba 934 n. Ch. in einem kleinen Dorf in Island geboren. Ihre Mutter folgte ihrem Mann nach Norwegen als Brana schon fast 10 Jahre alt war. Dort war ihr Vater lange als Sklavenhändler bekannt. Als er nicht mehr in der Lage war zu reisen, übergab er den Sklavenhandel an seine damalige erste Wache. Um das Geschäft zu besiegeln gab er ihm auch noch, zusätzlich, seine Tochter Brana zur Frau. Fortan führte Branas Mann den Sklavenhandel und gründete auf einer seiner Reisen in Irland 958 n. Chr. den Ort Smerwick. Vom norwegischen König wurde er für die Gründung von Smerwick belohnt, indem er das Gebiet als Jarl überschrieben bekam.

Hierhin holte er seine Frau sowie seien Bruder mit seiner Frau, damit sie nach dem Rechten schaute, während er auf Reisen war. Heute, 963 n. Chr. führt sie die Siedlung, mit der Beratung ihrer Freundin und Schwägerin Jelva. Nachdem ihr Mann und sein Bruder von einer Reise nicht zurückkehrten organisiert sie nur noch selten den Sklavenhandel sondern verdient ihren Lebensunterhalt mit Holzamuletten.

Jelva Heppnisdottir

Jelva wurde 940 nach Chr. in Island, als Tochter von Heppni, im gleichen Dorf wie Brana geboren. Als Kinder haben die beiden viel Zeit miteinander verbracht. Als Jelva den Bruder von Branas Ehemann heiratet haben sie schon keinen Kontakt mehr, da Brana mit ihrem Mann nach Irland gegangen ist. Jelva und ihr Mann folgen den beiden und die alte Freundschaft lebt wieder auf.

Einige Jahre nachdem Jelva und ihr Mann nach Irland gekommen sind, brechen die Männer zu einer Handelsreise nach Byzanz auf, von der sie nicht mehr zurückkehren. Ob sie auf See geblieben sind oder was sonst mit ihnen geschehen ist, ist unklar. Seit dieser Zeit leiten Brana und Jelva die Geschicke des Dorfes alleine.

Der Verkaufs-Tisch

Weiterführende Links

Kontakt

Britta Kitzmann
Fuldastr. 44
48301 Nottuln

  • eMail: brana.ki@web.de

Verwandte Themen

Linksammlung Navigation
Bücherliste  •  Filmliste  •  Handwerker- und Händler-Liste  •  Internetseiten-Liste  •  Künstlerliste  •  Museenliste  •  Vereinsliste  •  Historische Veranstaltungen (auf Mittelalter.com)
Kategorie:Darstellende Händler  •  Kategorie:Künstler  •  Kategorie:Musiker  •  Kategorie:Museum  •  Kategorie:Verein
Hauptkategorie:Linksammlung

Quellen

  • Mit freundlicher Genehmigung von "Smerwicks Waschweyber", am 08. September 2012 auf dem 4. Heerlagertreffen in Bad Iburg.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki