FANDOM


Der Speer von Kragehul auf der Insel Fünen in Dänemark stammt ca. aus dem 5. Jahrhundert n. Chr., also aus der germanischen Eisenzeit, die in Dänemark von 375 bis 750 n.Chr. ging. Er gehört mit zu den ältesten nordgermanischen Runen-Inschriftenfunden (siehe: Runenzeugnisse der Nordgermanen.)

Inschrift

Der Speer trägt die Inschrift: "ek erilar a[n]sugisalas muha haite ga ga ga ginu gahe... li ja(h)... hagala wiju bi g...".

Leider ist die Inschrift bisher nur teilweise gedeutet, was ganz natürlich ist, da sie aller Wahrscheinlichkeit nach magischen Inhalts ist: "Ich heiße Erilar, Ansgisls ... Glück bringe ich (ga = wahrscheinlich Verkürzung für gibu auja = ich gebe Glück (wie auf einem Brakteaten von Seeland geschrieben).

Magnus Olsen stellte diese Inschrift zusammen, basierend auf jener auf dem Knochenstück von Lindholm aus Schonen und der auf einem der Brakteaten von Seeland. [1]

Quellen

Einzelnachweise

  1. Artikel zum Fundplatz bei: Wikipedia: Kragehul

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki