FANDOM


Übersicht

Zeitalter Schloss Gottdorf 2013-07-18 P1080704

Zeitalter in Schleswig Holstein (Landesmuseen Schleswig-Holsteinm Schloss Gottorf) [1]

Die Periode der Steinzeit gliedert sich in Mitteleuropa im Groben wiefolgt:

  • ca. 900.000 bis ca. 12.000 BP - Altsteinzeit
    • ca. 900.000 bis ca. 200.000 BP - Altpaläolithikum
    • ca. 200.000 bis ca. 40.000 BP - Mittelpaläolithikum
    • ca. 40.000 bis ca. 12.000 BP - Jungpaläolithikum
  • 12.000 bis 7.500 BP - Mesolithikum (Mittelsteinzeit)
  • 5.500 bis 2.200 v.u.Z. - Neolithikum (Jungsteinzeit).
    • 5.500 bis 5.000 v.u.Z. - Frühneolithikum. Ältester Abschnitt der Jungsteinzeit.
    • 5.000 bis 4.500/4.300 v.u.Z. - Mittelneolithikum (Mittlere Jungsteinzeit).
    • 4.400 bis 3.500 v.u.Z. - Jungneolithikum. Beginn des Jungneolithikums ist mit dem Beginn der „Kupfersteinzeit“ identisch.
    • 3.500 bis 2.800 v.u.Z. - Spätneolithikum (Mitteleuropa).
    • 2.800 bis 2.200 v.u.Z. - Endneolithikum. Neolithische Unterstufe am Übergang zur Bronzezeit.
  • 4.500/4.000 bis 2.200 v.u.Z. - Kupfersteinzeit. Auch „Chalkolithikum“ bzw. „Aeneolithikum“.

Auf die Epoche der Steinzeit, folgt die → Bronzezeit.

Merkmale

Altsteinzeit

Zeichnung Detail, Altamira Höhle Spanien 2010-11-11

Felszeichnung aus der Höhle von Altamira (Spanien, ca. 16.000 BP)

Die Altsteinzeit bzw. Paläolithikum (in Mitteleuropa ca. 900.000 - 12.000 BP) war die erste und längste Periode der Urgeschichte und bezeichnet in Europa und Asien jeweils den ältesten Abschnitt der Steinzeit. Der Terminus bezieht sich auf die dominierende Überlieferung von Steinwerkzeugen, während Werkzeuge aus Knochen und Holz vergleichsweise selten gefunden werden. Die systematische Herstellung von Steinwerkzeugen war ein entscheidender Schritt in der Hominisation. Sowohl die frühen Vertreter der Gattung Homo als auch ihre Nachfahren, die Neandertaler und Cro-Magnon-Menschen, lebten als Jäger und Sammler. [2]

  • Altpaläolithikum (ca. 900.000 bis ca. 200.000 BP) - Beginn der menschlichen Geschichte in Europa (Homo antecessor, Homo heidelbergensis).
  • Mittelpaläolithikum (ca. 200.000 bis ca. 40.000 BP) - In Europa charakterisiert durch Neandertaler und Homo heidelbergensis.
Gravettien Elfenbeinperlen, NHM Grub 1

Kleidung der Gravettien-Kultur (NHM Wien

  • Jungpaläolithikum (ca. 40.000 bis ca. 12.000 BP) - Einwanderung des „anatomisch modernen Menschen“ (Cro-Magnon, Homo sapiens) nach Europa [3]

Mittelsteinzeit

Die Mittelsteinzeit (Mesolithikum) ist nur für das nacheiszeitliche Europa definiert. Auslöser waren die durch die Wiederbewaldung Mitteleuropas um etwa 12.0000 BP gesetzten neuen Lebensbedingungen. An die Stelle des verschwindenden Großwildes der Kältesteppen mussten die Menschen lernen, Standwild in den Wäldern zu jagen und die Fischerei zu verstärken. Diese Epoche wurde beendet durch die Ausbreitung der erzeugenden Wirtschaftsweise (Ackerbau und Tierzucht). [4]

Jungsteinzeit

Die Jungsteinzeit (Neolithikum) ist ein relativ kurzer Abschnitt der Urgeschichte, aber kulturhistorisch sehr bedeutend. Von nun an beginnt der Mensch, nachhaltig in die Umwelt einzugreifen und die Naturlandschaft zur Kulturlandschaft umzugestalten. [1] Häufige Funde aus der Jungsteinzeit sind z.B. Bernsteinäxte.

  • Frühneolithikum (5.500 bis 5.000 v.u.Z.) - Ältester Abschnitt der Jungsteinzeit. Charakterisiert z.B. durch Linienbandkeramik.
  • Mittelneolithikum (5.000 bis 4.500/4.300 v.u.Z.) - Mittlere Jungsteinzeit. Geprägt z.B. durch:
  • Jungneolithikum (4.400 bis 3.500 v.u.Z.) - Beginn des Jungneolithikums ist mit dem Beginn der „Kupfersteinzeit“ identisch. Charakterisiert z.B. durch die westeuropäischen Megalithkulturen.
Michelsberger Keramik LM Württemberg, Inv.Nr. 541

Keramik vom Michelsberger Typus (LM Württemberg)

Weitere Abgrenzungen

Arktische Steinzeit

Als Arktische Steinzeit wird eine Steinzeitkultur in Nordskandinavien (bes. Finnland und Nord-Norwegen) bezeichnet, die sich von nördlich des Polarkreises bis ins subarktische Waldgebiet zieht. Diese Periode wird in vier Stufen eingeteilt:

Nordische Steinzeit

Die Nordische Steinzeit (13.500 bis 2.200/1.800 v.u.Z.) [6] ist die Steinzeit in Skandinavien. Sie wird abgelöst von der Nordischen Bronzezeit (1.800 bis 530 v.u.Z.). Der Begriff wurde von Oscar Montelius und Sophus Müller geprägt. Danach wird diese Periode zerlegt in:

  • 1.) 13.500 bis 5.000 v.u.Z. - Ältere nordische Steinzeit - die Zeit der Muschelhaufen
  • 2.) 5.000/4.000 bis 2.200/1.800 v.u.Z. - Jüngere nordische Steinzeit - (nach O. Montelius: 5000 bis 2000 v.Chr.; nach S. Müller: 4.000 bis 1.500 v.u.Z.) - die Zeit der Steingräber [7]

Verwandte Themen

Zeitalter Navigation
Mittelalter (Leitartikel)  •  Frühmittelalter  •  Hochmittelalter  •  Spätmittelalter  •  Zeitlinie
Antike / Spätantike  •  Bronzezeit  •  Eisenzeit  •  Hallstattzeit  •  Latènezeit  •  Steinzeit  •  Völkerwanderungszeit  •  Wikingerzeit
Vorromanik  •  Romanik  •  Gotik  •  Renaissance
Kategorien: Zeitalter (Hauptkategorie)   ↔  Völkerwanderungszeit  ↔  Frühmittelalter  ↔  Hochmittelalter  ↔  Spätmittelalter

Quellen

  1. 1,0 1,1 Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf. Ausstellung im Archäologischen Landesmuseum
  2. Wikipedia: Altsteinzeit (Version vom 11.10.2016)
  3. Wikipedia: Jungpaläolithikum
  4. Wikipedia: Mittelsteinzeit (Version vom 11.10.2016)
  5. Wissen.de: http://www.wissen.de/lexikon/arktische-steinzeitkultur
  6. Wikipedia: Nordic Stone Age (Version vom 26.09.2016)
  7. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 14. Leipzig 1908, S. 759-760 (Nordischer Altertümer). http://www.zeno.org/Meyers-1905/A/Nordische+Altert%C3%BCmer

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.