FANDOM


Im Volksglauben wurden mit Hexen auch immer bestimmte Utensilien in Verbindung gebracht. Der bekannteste Gegenstand dürfte dabei der typische Hexenbesen sein, der sich in der volkstümlichen Vorstellung vom Bild einer Hexe als Zaunreiterin ableitet.

Allgemeines

Die den Hexen zugeschrieben Gegenstände hatten sowohl praktischen als auch einen magischen Nutzen. Einige dieser Objekte waren natürliche Amulette, Fossilien in Form eines Blattes oder einer Pfeilspitze, die sie auf dem Feld oder in einem Flußbett fanden, und die als Schutzamulette dienten. Kieselsteine, die die Form eines Auges haben, tauchen überall auf der Welt als Amulette auf, damit man von jemandem mit dem "Bösen Auge" oder dem "Bösen Blick" nicht gesehen wird.

  • Hexenkessel - Der alte Hexenkessel war der gewöhnliche Kochtopf, der jedoch auch dazu verwendet werden konnte, um Getränke aus Kräutern speziell zu magischen Zwecken zu brauen; außerdem gab das köchelnde Wasser in dem dunklen Eisentopf einen hervorragenden Spiegel ab, um in die Zukunft zu blicken.
  • Hexenbesen - Der Besenstiel, dessen häusliche Aufgabe darin bestand, den Boden zu fegen, wurde zum Zauberstab, und ein gefegter Bereich auf der Erde oder dem Lehmboden einer einfachen Hütte wurde zum magischen Kreis, in dem die Hexe ihre Kräfte anrief, um in die Ferne zu sehen, Antworten auf Fragen suchte, die Energie zu Heilzwecken anhob oder um ein Amulett segnte.

Quellen

  • Das Geheime Wissen der Hexen. Marian Green. Orginalverlag: Harper Collins, London, 1991. Übers. Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf., München, 1998. ISBN 3-426-77343-0. S. 16 f.

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki