FANDOM


„Worfle nicht bei jedem Wind...“

Buch Jesus Sirach: 5,9

Das gewöhnliche Verfahren im Mittelalter zur Reinigung des Getreides war von Alters her das Worfeln. Dabei wurde das Korn mit einer kurzstieligen Schaufel auf die Tenne geworfen, so dass der Wind die leichte Spreu entführte, während das schwere Korn zu Boden fiel.

Beschreibung

Um das gedroschene und zusammengefegte Korn von der Spreu zu sondern, bediente man sich meist des Windes, in dem man das Korn in einem 'Becken zum Kornschwingen' mit Worfelschaufeln oder Getreideschwingen umherwarf bzw. wendete - das sog. 'Getreide Worfeln'. Für die Worfelschaufel gab es drei verschiedene Namen, die in ihrem ersten Wortteil winþ-, wind- die Bestimmung des Gerätes angeben, im zweiten auf das Werfen mit der Schaufel hinweisen: gotisch: winþi-skaūro für althochdeutsch scora = 'Schaufel'.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki