FANDOM


Als Zwinger bezeichnete man den zwischen einer Burg und ihrer Vorlinie entstehende Gürtelraum. Früher galt er als Einfluß aus dem Orient und als durch die Kreuzzüge nach Europa gekommen. In Wirklichkeit jedoch war er bereits bei alten germanischen Befestigungen zur Römerzeit klar vorhanden (z.B. bei Altkönig im Taunus), ebenso im östlichen deutschen Gebiet bei den Semnonen (z.B. die Römerschanze bei Potsdam). Er wurde bei den sächsischen Volksburgen fortgeführt und so in die mittelalterliche Befestigungskunst übernommen.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki